Basteln mit Sperrholz

Ein Futterhäuschen aus Sperrholz basteln.

Es lassen sich viele nützliche und dekorative Dinge aus Sperrholz basteln.

Eine hübsche und nützliche Bastelei ist ein Futterhäuschen für den Garten, in welchem die Vögel im Winter Nahrung finden.

Für das Basteln mit Sperrholz werden scharfe Werkzeuge benötigt. Daher sollte bei der Arbeit ein Erwachsener Hilfestellung beim Zurechtsägen geben.

Folgende Materialien und Werkzeuge werden für die Sperrholz Bastelanleitung benötigt:

  • wasserfestes Sperrholz (5mm dick)
  • Äste oder Rundhölzer (3cm Durchmesser)
  • Lineal
  • Bleistift
  • Laubsäge
  • Kartonrest
  • Schere
  • Schleifpapier
  • Wasserfeste Farbe (rot und gelb)
  • Edding (schwarz)
  • Holzleim
  • 1 Ringschraube
  • Kordel
  • Vogelfutter

Anleitung:

Erster Schritt:

  • Als Erstes wird ein 24×32 cm großen Stück Sperrholz für das Dach zurecht gesägt.
  • Nun wird aus dem Papprest eine Halbkreisschablone ausgeschnitten.
  • Mithilfe dieser Schablone wird an der langen Seite des Dachstückes eine Reihe Dachziegel aufgemalt.
  • Diese werden dann mit der Laubsäge ausgeschnitten und glatt geschliffen.

Zweiter Schritt:

  • Das Dach wird mit der wasserfesten roten Farbe gestrichen.
  • Nachdem Trocknen der Farbe können mit einem wasserfesten schwarzen Stift Dachziegel aufgemalt werden.

Dritter Schritt:

  • Der Boden des Häuschens besteht aus einem Brett von 20×25 cm, sowie 2 Leisten (2×25 cm) und 2 Leisten (2×19 cm).
  • Mit Expressleim werden die längeren der Leisten oben und unten auf der Platte befestigt.
  • Zum Fixieren, bis der Leim ausgehärtet ist, können „Leimklemmen“ verwendet werden.
  • Es folgen die Leisten an der linken und rechten Seite.

Vierter Schritt:

  • Jetzt werden die Äste auf Maß gebracht
  • 2 Äste à 15 cm und 2 Äste à 13 cm.
  • Je ein Ende wird abgeschrägt.

Fünfter Schritt:

  • In die Ecken des Bodens werden die Äste (mit den abgeschrägten Enden nach oben) mit Leim fixiert.
  • Ist dieser ausgehärtet, werden die abgeschrägten Enden ebenfalls mit Leim bestrichen.
  • Darauf wird das vorbereitete Dach befestigt.

Sechster Schritt:

  • Wenn das Futterhäuschen aufgehängt werden soll, muss eine Ringschraube genau mittig angebracht werden.
  • Durch diese zieht man eine Kordel.

Am besten wird das Futterhäuschen an einem wettergeschützten Platz aufgehängt oder auf einen Baumstamm gestellt.

Nun fehlt nur noch das Vogelfutter und die ersten Gäste kommen bald!