Indianer basteln

Pfeil und Bogen wie die Indianer basteln
Obwohl es viele unterschiedliche Stämme gibt, denken wir, sobald wir den Begriff Indianer hören, an die federgeschmückten Völker der Prärie, die mit Pfeil und Bogen auf Büffeljagd gehen. Darum gehören zu einem richtigen Indianeroutfit diese Waffen einfach dazu. Mit etwas Geschick kann man sich einen Bogen und die dazugehörigen Pfeile fast so wie ein richtiger Indianer basteln.

Ein Bogen besteht aus dem Holz und der Sehne, die aus nichtelastischer Schnur sein muss. Man braucht sonst nur noch ein Messer und kann mit der Arbeit beginnen. Das Holz sollte die Eigenschaft haben, nach Abschießen des Pfeiles wieder in die Ausgangslage zurückzukehren. Dafür eignet sich Ulmenholz besonders gut. Weil das aber schwer zu bekommen ist, sollte man einfach mal verschiedene Sorten wie Weide, Hasel und Hartriegel ausprobieren.

Zuerst schneidet man einen Stecken, dessen Größe abhängig vom zukünftigen Besitzer des Bogens gewählt wird. Der Holzstab wird mit dem Messer entrindet und wenn möglich einige Tage getrocknet. Dann bekommt er an beiden Enden jeweils eine Einkerbung für die Sehne. Die Mitte dazwischen markiert man, indem man eine gerade Fläche aus dem sonst runden Holz schnitzt. Hier wird später der Pfeil aufliegen. Nun brauchen wir bei unserer Indianer Bastelanleitung nur noch die Sehne aufzuspannen und der Bogen ist fertig.

Zu einem Bogen gehören natürlich auch passende Pfeile. Dazu schneidet man gerade Zweige aus Haselnuss oder Schneeball und lässt sie möglichst trocknen. Damit sie die richtige Länge haben, sollte man beachten, dass sie bei voll gespannten Bogen auf der Hand, die das Bogenholz hält, aufliegen und trotzdem bis zur Wange reichen müssen. Eine Seite der Pfeile wird leicht angespitzt, die andere erhält eine Kerbe, die später einmal die Sehne aufnehmen wird. Um richtig Fliegen zu können, sollten die Pfeile an der Spitze etwas schwerer sein. Darum umwickelt man sie vorn mit etwas Stahldraht. Dabei bleibt die stumpfe Holzspitze aber frei. Unterhalb der Kerbe für die Sehne kann man 3 Federn anbringen. Diese werden etwas kürzer und schmaler geschnitten und sorgfältig angebunden. Es ist wichtig, dass sie nicht nach hinten über die Kerbe reichen. Diese sollte immer zu sehen sein, damit man den Bogen gut spannen kann.


Fertig gebastelt

Schicke uns die Bilder deiner fertigen Bastelei zum Ausstellen.

Eigene Anleitung

Sende uns deine eigene Bastelanleitung um sie mit der Community zu teilen.

Besuche das Forum

Tausche dich mit Gleichgesinnten aus, finde Hilfe und teile Projekte.