Herbstdeko basteln

Wer sein Heim herbstlich schmücken möchte, macht das am besten mit selbst gemachter Dekoration: Sie ist einmalig, und man hat schöne Erinnerungen an die Herstellung.

Mit der folgenden Herbstdeko Bastelanleitung können Sie eine schöne Zusammenstellung aus dem klassischen Halloween-Kürbis und den vertrauten Kastanientieren bauen.

Sie benötigen:

  • Einen runden Kürbis, etwa einen Aspen oder einen Neon
  • Ein paar hübsche bunte Blätter
  • Tannen- oder Kiefernzapfen, Eicheln, Kastanien
  • Zahnstocher oder Streichhölzer
  • Ein Teppichmesser
  • Einen großen Löffel
  • Einen Filzstift
  • Essig
  • Haarspray
  • Ein Teelicht
  • Eine flache Schale
  • Einen großen Teller

Wenn Sie mit Ihren Kindern Herbstdeko basteln, macht es besonders viel Spaß.

Anleitung:

  • Schneiden Sie den oberen Teil vom Kürbis rund ab. Entfernen Sie dabei nicht den Stiel: Daran können Sie diesen Deckel später einfach hochheben, wenn Sie die Kerze anzünden oder austauschen möchten.
  • Jetzt kann das Fruchtfleisch entfernt werden – eine Arbeit, die mit dem Löffel erledigt wird. Bis auf einen zwei Zentimeter breiten Rand sollte der Kürbis ausgehöhlt werden. Das ist eine Aufgabe, die auch Kinder gut erledigen können.
  • Den nächsten Teil sollten Sie allerdings selbst übernehmen: Malen Sie mit dem Filzstift das gewünschte Gesicht auf den Kürbis. Manche mögen es hier schaurig, andere lieber etwas freundlicher.
  • Schneiden Sie die aufgemalten Stellen aus. Seien Sie dabei vorsichtig, denn die Kürbishaut ist recht hart.
  • Wenn Sie mit dem Schnitzen fertig sind, spülen Sie den Kürbis von innen mit Essig aus. Dadurch wird vergammeln verhindert. Um ihn von außen frisch zu erhalten, sprühen Sie ihn mit Haarspray ein.
  • Wenn er ganz trocken ist, können Sie ihn auf ein hübsches Bett aus bunten Blättern auf einem Teller platzieren und ein Teelicht darin entzünden.

Lassen Sie die Kinder derweil die Kastanientiere bauen:

  • Eine große Kastanie ist der Leib des Tieres. Bohren Sie mit einer Messerspitze kleine Löcher hinein, sodass die Kinder aus Zündhölzern oder Zahnstochern Beine, Schwanz und Hals hinzufügen können.
  • Eine kleine Kastanie oder eine Eichel wird dann als Kopf darauf gesetzt.

Gruppieren Sie die Kastanientiere auf das Herbstlaub um den Kürbis herum. Fügen Sie am Ende noch einige Tannen- oder Kiefernzapfen hinzu und zünden Sie abends die Kürbiskerze an.